Linux Magazine - DVD Ubuntu Sixpack

Gepresste DVD mit 6 Ubuntu - Derivaten
Linux Magazine - DVD Ubuntu Sixpack
Andere Artikel dieses Herstellers

Andere Artikel dieser Kategorie

Kurzbeschreibung

Ubuntu hat Derivate für fast jeden Geschmack - Kubuntu mit KDE-Desktop, Xubuntu mit XFCE-Oberfläche, Mythbuntu oder Ubuntu Studio für Multimedia-Freaks und viele mehr. Anstatt sich auf eine einzige Ubuntu Version einzuschränken, bietet das Linux DVD-Magazin Ubuntu gleich sechs vollständige Alternativen - nebst dem Original selbstverständlich. Als Live-System ohne Gefahr testen und dann das System der Wahl einfach auf der Festplatte installieren.

Sprache:
Betriebssystem: Linux
CPU-Architektur:
Hersteller: Linux New Media
Lieferumfang: DVD in Slim-Box
Lieferzeit: ab Lager
Preisempfehlung des Herstellers:  9,90
Sie sparen bei ixsoft: 79,90%
Unser Preis: € 1,99 (incl. 19% MWSt, netto € 1,67)
ab € 49,- versandkostenfrei im Inland

Ubuntu 8.04 SIXPACK

Anstatt sich auf eine einzige Ubuntu Version einzuschränken, bietet die gepresste Linux-Magazine-DVD "Ubuntu 8.04" gleich sechs vollständige Alternativen auf einer einzigen DVD. Sie können nach einem Ihrer Lieblings-* BUNTU Ausschau halten, ohne dass sie diese installieren müssen. Einfach DVD ins Laufwerk, Computer neu starten und los geht's

SYSTEMSTART

Stellen Sie Ihr BIOS so ein, dass Sie direkt von der DVD den Rechner starten können und das Ubuntu Boot-Menü erscheint. Wählen Sie Ubuntu ohne jede Änderung und bestätigen Sie mit Klick auf die Return-Taste bzw. "Enter". Der Ubuntu Desktop erscheint auf dem Bildschirm.

VIRTUALISIERUNG

In der oberen linken Ecke des Ubuntu Desktop sehen Sie ein zusätzliches Symbol "Innotek VirtualBox", das nicht Teil des Standard-Desktop ist. Obwohl das Symbol mit Vorhängeschlosss-Abbildung zu sehen ist, haben Sie Zugriff auf die Virtualisierungssoftware. Zum Start der virtuellen Maschine VirtualBox klicken Sie auf das Symbol, ein Doppelklick auf das Symbol startet das Programm. Es erscheint zunächst das Control Center, Dort können Sie einzelne virtuelle Maschinen verwalten. Der untere Teil des Fensters enthält eine Liste von vorkonfigurierten Systemen, einschließlich der Angaben für Kubuntu 8.04 KDE 4, Mythbuntu 8.04, und Xubuntu 8.04.

Wie die Versionsnummer symbolisiert, beruhen alle drei Systeme auf der neuesten Ubuntu-Version mit den jeweils aktuellsten Paketen. Testen Sie eins der Ubuntu-Derivate in einer virtuellen Maschine, wählen Sie einen Eintrag in der Liste und klicken Sie auf "Start". Mit der Tastenkombination "Strg + Pfeil rechts" bringen Sie das Host-System in den Vordergrund, die virtuelle Maschine läuft im Hintergrund weiter.

Diese DVD enthält die folgenden Ubuntu Alternativen:

Edubuntu und Ubuntu Studio sind Add-On Pakete, die nicht im Boot-Menü vorhanden sind, sind aber auf der DVD dabei.